In Erinnerung an...

In Gedenken an unsere Ziege Teissen

Teissen

Rasse: Burenmix

2011 – 2017

Voller Trauer nehmen wir Abschied von unserem geliebten Ziegenbock Teissen, der in der Nacht vom 31.08. zum 01.09.2017 verstorben ist. Wir und seine Freunde vom Hofgut Braunenberg werden ihn immer als aufgeweckten, lustigen Burschen in Erinnerung behalten.

Bobi auf dem Hofgut Braunenberg

Bobi

Rasse: Kleinpferd-Mix

1990 - 2017

Bobi hatte seit längerem einen Tumor am Kiefer, der tierärztlich betreut wurde, was ihn aber keineswegs beeinträchtigte. Nun ist dieser Tumor rasant gewachsen, sodass wir uns schweren Herzens von unserem geliebten Bobi verabschieden mussten. Du bleibst immer in unseren Herzen.

Ziege Lilly auf dem Hofgut Braunenberg

Lilly

Rasse: Girgentana

2003 - 2017

Die schöne Ziegendame Lilly sollte aus der Zucht aussortiert werden und kam so als Gesellschaft für Ziegenbock Sepp zu uns. Sie verbrachte viele sorglose und friedliche Jahre in unserer Tierheimat. Doch nun mussten wir schweren Herzens, aufgrund von Altersschwächen im stolzen Alter von 14 Jahren, von unserer geliebten Lilly Abschied nehmen. Sie war etwas ganz besonderes und wir werden die edle Ziegendame immer in Erinnerung behalten."

Rinaldo auf dem Hofgut Braunenberg

Rinaldo

Rasse: Schweizer Wallach

1990 - 2018

Eine wundervolle, intelligente und tierliebende Schweizerin ist gestorben. Sie war meinem Mann und mir eine vertraute liebe Freundin. Wir sind sehr traurig, dass sie uns so früh verlassen hat. Bei der letzten Begegnung mit ihr galt ihre grosse Sorge dem Verbleib ihres Pferdes. Nun hat die Familie es uns auf den Braunenberg in Obhut gegeben. Rinaldo hat sich gut eingelebt und fühlt sich wohl auf dem Hof Braunenberg.


NICO

Rasse:  Freiberger

1990 – 2018

Am 23. September 2018 mussten wir unseren lieben Nico wegen einer schweren Kolik gehen lassen. Wir vermissen ihn sehr . Nico war 3 Jahre bei uns und hatte ein stolzes Alter von 28 Jahren.

Brigitte und Bardot auf dem Hofgut Braunenberg

Bardot

Rasse: Schweres Warmblut 1999 - 2018

Bardot kam vor vier Jahren zu uns, schwer krank und völlig verhungert. Ihre Angst vor Menschen sprach Bände. Dank der liebevollen Betreuung des Teams und unserem Tierarzt konnte sie noch 4 schöne Jahre bei uns verbringen. Leider waren ihre gesundheitlichen Beschwerden am Ende so groß, dass wir uns schweren Herzens von ihr verabschieden mussten. Wir werden sie vermissen.

Janosch

Rasse: kleiner Hausesel

1981 - 2019

Biene auf dem Hofgut Braunenberg

Biene

Rasse: Shetlandpony

1985 - 2019

Leider mussten wir uns am 17. November 2019 von unserem lieben kleinen Shetlandpony „Biene“ verabschieden. Trotz aller Bemühungen unserer Tierärzte und des Teams hat sie sich von einer schweren Kolik leider nicht mehr erholt. Wir wollten Ihr unnötiges Leiden ersparen und haben uns deshalb schweren Herzens dazu entschieden sie gehen zu lassen. Sie wird uns allen sehr fehlen.


CAMILLO

Rasse: Hausesel

ca. 1985 - 2020

Leider ist unser Esel "Camillo" am 19.04.2020 im Alter von ca. 35 Jahren verstorben. Er lag tot in seiner Box. Wir sind alle sehr traurig! Der einzige Trost ist dass er noch ein paar schöne Jahre hatte. "Camillo" kam aus einer sehr schlechten Haltung, sein zu enges Halfter war schon in die Haut eingewachsen. Aber dann hatte er das große Glück und wurde von einer sehr tierlieben Familie quasi in letzter Minute vor dem Schlachter gerettet. Damit er nicht so alleine war kauften Sie noch einen Gefährten für ihn, den Esel "Tony". Leider waren die Besitzer aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr in der Lage, die Tiere selber zu versorgen. In Ihrer Not haben Sie sich an uns gewandt.

Brigitte und Bardot auf dem Hofgut Braunenberg

FANNY

Rasse: Holsteiner
1997 - 2020

Fanny kam Anfang September 2018 zu uns. Sie war damals ca. 21 Jahre und wurde vor 2 Jahren von einem Schulbetrieb aus Mitleid aufgenommen. Leider hatten sie dort nicht die Zeit sich um das Pferd zu kümmern und sie nicht mehr richtig versorgt. Fanny ist dort von einem Teenager entdeckt worden. Alleine stand sie in einer dunklen Box, extrem abgemagert. Das Mädchen hat sich dann mit ihren Eltern zusammen um Fanny gekümmert, ihr Essen gekauft und sie wieder aufgepäppelt. Fanny fehlen drei Zähne, darum kann sie Heu und Gras nicht mehr richtig kauen und verwerten. Darum ist sie auf Heucobs angewiesen. Die Familie, die sich so liebevoll um Fanny gekümmert hat, hat sich an uns gewendet mit der Bitte ihr einen Platz auf Lebenszeit zu geben. Fanny hatte sich in unserer großen Stutenherde toll eingelebt. Leider hat Sie sich am 16. Mai tragischerweise so schwer verletzt das der hinzugezogene Tierarzt keine andere Möglichkeit mehr sah. Um ihr unnötiges Leiden zu ersparen, haben wir uns deshalb schweren Herzens entschieden sie gehen zu lassen. Wenigstens hatte Sie noch 2 schöne Jahre bei uns wo Sie Ihr Leben genießen konnte. Wir sind alle sehr traurig und werden Sie sehr vermissen.